Termine

  1. Sommerpause

    Juli 14 um 8:00 - August 28 um 23:30
  2. Fraktionssitzung

    September 3 um 19:30 - 21:00

Mitmachen

Die Mitte nicht vergessen

Die Mitte nicht vergessen

FDP setzt sich für gerechtere Staffelung der KiTa-Beiträge ein

In seiner ersten Sitzung des Jahres wird sich der Jugendhilfeausschuss der Stadt Wetter (Ruhr) auf Antrag der Fraktionen von SPD und FDP heute mit der Elternbeitragssatzung für Kindertageseinrichtungen auseinander setzen. Neben der Entlastung unterer Einkommensklassen möchte die FDP im Wetteraner Rat insbesondere auch die mittleren Einkommensklassen durch die Novellierung der KiTa-Beitragssatzung erreichen.

Barbara Porepp

„Durch die aktuelle Beitragssatzung werden zum Beispiel Jahreseinkommen in Höhe von 37.000 € und  von 49.000 € gleich behandelt. Das ist sicher nicht gerecht.“, stellt André Menninger, Fraktionsvorsitzender der FDP Wetter (Ruhr) fest. „Gleichzeitig kann es aber passieren, dass geringe Gehaltsentwicklungen in Form von Tarifabschlüssen oder Ähnliches eine Höhergruppierung zur Folge hat und durch den KiTa-Beitrag gleich kompensiert werden.“, kritisiert Menninger weiter. Hier möchte die FDP-Fraktion mit einer deutlich feineren Beitragsstaffel ansetzten und so für mehr Gerechtigkeit in der Bemessung sorgen. Einen entsprechenden Antrag bringen die Liberalen dazu nun im Jugendhilfeausschuss ein. Mit diesem Antrag setzt die FDP einen weiteren Punkt aus ihrem Programm zur letzten Kommunalwahl um. „Für ein familienfreundliches Wetter (Ruhr) ist die Überarbeitung der Satzung zwingend erforderlich.“ ergänzt Barbara Porepp, Ausschussmitglied der Freien Demokraten im JHA.


Comments are closed.